Rinchen Khando Choegyal,

 

setzt sich vor allem für die Selbstbestimmung der tibetischen Frauen und gleiche Bildungschancen für Nonnen und Mönche in den Klöstern ein.

Rinchen Khando Choegyal wurde 1946 in Kham/Osttibet geboren. Nach der Flucht ins indische Exil besuchte sie eine christliche Nonnenschule in Darjeeling und absolvierte dort ihr Abitur. 1976 heiratete sie Tendzin Choegyal Rinpoche und wurde Mutter von zwei Kindern. Von 1985 bis 1995 war sie Präsidentin der exiltibetischen Frauenorganisation in Indien, von 1996 bis 2005 Bildungsministerin im tibetischen Exilparlament.

Von 1987 bis 1995 flohen - aufgrund starker innerer Unruhen in Tibet - tausende junger Mädchen, Frauen und Nonnen im Alter zwischen 14 bis 50 Jahren aus Tibet nach Indien, viele davon ohne Schulbildung. Dies bewegte Frau Rinchen Khando zu dem in der tibetischen Geschichte erstmaligen Projekt:

Ausbildungschancen für Nonnen zu schaffen, die denen der Mönche absolut gleichwertig sein sollen, mit dem Weitblick, für diese Frauen einen Lama und Geshe (buddhistischer Doktorgrad) Studienabschluss zu gewähren, der sich von denen der Mönche nicht unterscheidet.

1987: Initiatorin und Direktorin des ersten Nonnenprojektes
          im indischen Exil - TIBETAN NUNS PROJECT
1996: Einweihung des neu gebauten Nonnenklosters Dölma Ling

Neben der Förderung und Begleitung von ca. 35.000 exiltibetischen Schul- kindern initierte Frau Rinchen Khando 5 weitere Ausbildungsinstitute im nordindischen Himalaya innerhalb des Tibetan Nuns Projects.

Dieses Ziel zur akademischen Geshema Prüfung wurde 2014 erreicht, als nach 20-jähriger Ausbildung von über 200 Frauen, 26 den hochwertigen Doktergrad Geshema erreichten.

Aufgrund des hohen akademischen Potentials ist der Neubau der 1. buddhistischen Frauenakademie geplant, an der ordinierte und nicht-ordinierte Frauen in internationaler Begegnung gemeinsam studieren können.

Lehrende Dozentinnen sollen die bereits ausgebildeten tibetischen Geshemas werden.

 

Galerie Schageshof
Dr. Karl-Josef Brockmanns

Schageshofstraße 1

47877 Willich-Anrath

 

Tel.: +49 2156 4928292

Fax: +49 3212 1400888

E-Mail: info@galerieschageshof.com